Home » Tipps & Tricks » Gaming-Headsets für kleines Budget

Gaming-Headsets für kleines Budget

Viele Computer- und Konsolenspiele verfügen über einen Mehrspieler-Modus, der es dem Anwender erlaubt mit Freunden und Kollegen in eine virtuelle Welt abzutauchen und dort computergesteuerte oder reale Gegner zu bezwingen. Da in einem Mehrspieler die Kommunikation der Schlüssel zum Sieg ist und es selbstverständlich nicht immer einfach ist alle Spieler einer Partie an einem Ort zu versammeln, machen immer mehr Spieler Gebrauch von Headsets.


Headsets eignen sich jedoch nicht nur zur Kommunikation in Spielen. Mithilfe von Telefonie-Software wie Skype lassen sich darüber hinaus völlig kostenlos private Videoanrufe oder berufliche Videokonferenzen mit mehreren Teilnehmern abhalten. Allerdings gibt es mittlerweile alleine im Internet unzählige Headsets, die sich in der Qualität, der Leistung, dem Design und dem Kaufpreis erheblich unterscheiden, sodass es nicht immer einfach ist das für sich passende Headset auszuwählen. Aus diesem Grund haben wir nachfolgend die besten Einsteiger-Headsets im Bereich Gaming bis zu 100 Euro zusammengefasst.

Kriterien für den Kauf eines Headsets


Bevor man sich auf die Suche nach einem geeigneten Headset macht, ist es wichtig, dass festgelegt wird, welche Merkmale das gewünschte Headset aufweisen soll. So spielen bei der Auswahl des Headsets folgende Fragen eine Rolle:

•    Soll das Headset privat oder beruflich genutzt werden?
•    Soll es sich um eine kompakte oder gar kabellose Lösung handeln
•    Was sind die Vor- und Nachteile des Headsets?

 Je nach Headset-Variante nehmen unterschiedliche Faktoren einen besonderen Stellenwert ein. Während bei Gaming-Headsets beispielsweise hoher Komfort und eine gute Abschirmung im Vordergrund stehen, ist bei Telefon-Headsets vor allem eine hohe Reichweite und Kompatibilität von wichtigster Bedeutung. Da in den folgenden Zeilen dieses Artikels überwiegend auf Gaming-Headsets eingegangen wird, können auf unabhängigen Portalen wie zum Beispiel Headset.net entsprechende Informationen und Angebote zu anderen Headset-Arten eingeholt werden.

Die vier besten Gamin-Headsets im Test

Das Einsteigermodell: Raptor Gaming H5 5.1

Das Raptor Gaming H5 5.1-Headset ist seinem Bereich ein perfektes Einsteigermodell und ist bereits für 49,99 Euro erhältlich. Es bietet einen hohen Tragekomfort und weist, was besonders für Vielspieler interessant ist, ein relativ geringes Gewicht auf. Weiterhin ist das Mikrofon aufgrund des "Noise-Cancelling" abgeschirmt und verhindert, dass Geräusche aus der Umgebung aufgenommen werden. Die Lautstärke der Kopfhörer und das Mikrofon werden über die im Kabel integrierte Bedieneinheit reguliert. Eine besondere Funktion ist der patentierte "Enemy-Location-Mode", welcher es dem Spieler ermöglicht mithilfe von Reglern, die sich an den Hörmuscheln befinden, die Lautstärke der Hörmuscheln individuell anzupassen, um den Standpunkt eines Feindes zu ermitteln.

Der Preisleistungssieger: Roccat Kave Solid 5.1

Der Preisleistungssieger in unserem Headset-Test ist mit 69,99 Euro das Roccat Kave Solid 5.1. Es überzeugt nämlich nicht nur mit einem ansprechenden Design, sondern auch zahlreichen und hilfreichen Features. Hierzu gehören unter anderem ein dreh- und abnehmbares Mikrofon mit einer integrierten "Mute-LED", ein duales Soundprofil mit Spiel- und Film-Einstellungen sowie die Möglichkeit, das Headset zusammenzuklappen, um es angenehmer zu transportieren. Das Headset überzeugt zuletzt mit einem überdurchschnittlich gutem Sound und einer Desktop-Fernbedienung, mit welcher sich die Lautstärke als auch der Bass einstellen lassen.

Der Allrounder: Logitech G35 7.1

Für etwa 90 Euro erhält der Spieler mit dem Logitech G35 7.1 eines der besten und beliebtesten Gaming-Headsets in diesem Preissegment. Das G35 hält aufgrund des Dolby-Headphone nicht nur einen überragenden 7.1-Kanal-Sound und der Kopfbügelpolster ein beispielhaftes Tragegefühl bereit, sondern kommt mit einer "Stummschalter-LED" als auch drei programmierbaren G-Tasten daher. Besonders Letzteres findet in der Gaming-Community großen Anklang, da mithilfe der G-Tasten Musik, Stimmen-Morphing und weitere Spielelemente mit nur einem Handgriff gesteuert werden können.

Der Gamin-Experte: Tritton 720+ 7.1

Der unangefochtene Sieger der Gaming-Headsets in der Preisklasse bis zu 100 Euro ist das Tritton 720+ 7.1-Headset. Es bietet, wie auch das Logitech G35 7.1, satten 7.1-Kanal-Surround-Sound, dank 3D-Audiofunktion ein intensives Klangerlebnis, welches sich mit High-End-Heimkinos vergleichen lässt, sowie ein einzigartiges Design in Kombination mit einem perfekten Tragekomfort. Weiterhin existiert eine unabhängige Lautstärkeregelung für Spiel und Sprache. Das Gaming-Headset kann im Gegensatz zu seiner Konkurrenz sowohl am Computer als auch an aktuellen Spielekonsolen verwendet werden und ist für einen stolzen Preis von 99,95 Euro erhältlich.

 

Impressum | Datenschutz | Kontakt | Werben auf Apps & Co
© 2013 Neue Mediengesellschaft Ulm mbH - München